Triff uns auf der digitalBAU 2024: 20.-22.02. | Halle 1, Stand 421 | Termin buchen & Freiticket erhalten!
digitalBAU Ticket sichern

Projektsteuerung im Bau: Die Projektphasen 1-5 nach AHO

Komplexe Bauvorhaben benötigen Zeit und gute Planung. Dieser Prozess wird klassisch nach den jeweiligen Leistungen in verschiedene Phasen eingeteilt. Grundsätzlich regelt die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) die 9 Leistungsphasen eines Bauprojekts für bauleitende Architekten und Ingenieure. Mehr dazu liest du hier. Daneben gibt es zudem den Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung – kurz: AHO. Dieser definiert den Begriff der Projektsteuerung genauer und grenzt ihn von den Aufgabenbereichen und Leistungen des Objektplaners ab. Der AHO teilt die Phasen speziell für die Projektsteuerung in 5 Projektphasen ein. Diese reichen von der Projektvorbereitung bis zum Projektabschluss und sind in bis zu 5 Unterkategorien, sogenannte Handlungsbereiche (A-E), gegliedert.

Ziel der Projektsteuerung ist es, die Ist-Werte des Bauvorhabens – zum Beispiel Termine, Kosten oder Meilensteine – innerhalb der Projektdurchführung möglichst nah an den geplanten Soll-Werten zu halten.

Du bist Projektsteuerer und suchst nach einer passenden Software? Dann lerne unsere Planungsexperten von koppla kennen! In koppla können alle Projektphasen nach AHO übersichtlich dargestellt und verwaltet werden. Dadurch, dass in koppla alles transparent gespeichert wird, können die verschiedenen Projektbeteiligten effizient und schnell Planen und Steuern. Vereinbare einen Termin und erfahre mehr!

Die Projektphasen 1-5 nach AHO im Vergleich

Die Projektphasen nach AHO gliedern sich in folgende 5 Phasen:

Projektphase 1: Projektvorbereitung
Projektphase 2: Planung
Projektphase 3: Ausführungsvorbereitung
Projektphase 4: Ausführung
Projektphase 5: Projektabschluss

Da alle Projektphasen bestimmte Grundleistungen beinhalten, bspw. weil sie durch einen Kosten- oder Zeitrahmen definiert sind, werden die Phasen in der Projektsteuerung jeweils wieder in Handlungsbereiche untergliedert.

Die Handlungsbereiche sind:

A: Organisation, Information, Koordination und Dokumentation
B: Qualitäten und Quantitäten
C: Kosten und Finanzierung
D: Termine, Kapazitäten und Logistik
E: Verträge und Versicherungen

Die Projektphasen nach AHO umfassen unter anderem die Informations- und Entscheidungseinholung, die Vorbereitung und Leitung von Gremiensitzungen sowie die zentrale Organisation des Projekts. Daneben müssen Berater und Projektsteuerer koordiniert, Verhandlungen geführt und Verträge abgeschlossen werden. Auch das Konfliktmanagement, die Repräsentation zum Beispiel gegenüber Finanzierungsträgern und der Öffentlichkeit und die Durchsetzung weiterer Maßnahmen fällt in den Leistungsbereich der Projektsteuerung.

Die Projektphasen der Projektsteuerung im Überblick

Projektphase 1: Projektvorbereitung

In der ersten Projektphase nach AHO werden zunächst die projektspezifischen Rahmenbedingungen gesteckt. Hierbei fällt der größte Planungsaufwand an: In der Unterstufe A werden beispielsweise die Projektstruktur und die Grundlagen für die Planung der Planung aufgesetzt. Durch Handlungsbereich B werden die Qualitäten und Quantitäten sichergestellt. Das bedeutet, dass die Projektsteuerung bei der Klärung des Standortes unterstützt, relevante Unterlagen beschafft und das Grundstück hinsichtlich privater und öffentlicher Nutzung bewertet. Darüber hinaus erstellt die Projektsteuerung in Phase 1 den Kostenrahmen für Investitions- sowie Nutzungskosten und beantragt gegebenenfalls Fördermittel. In den letzten beiden Handlungsbereichen D und E werden außerdem der Terminrahmen und ein Versicherungskonzept für das Projekt festgelegt.

Projektphase 2: Planung

In der zweiten Projektphase, der Planung, wird alles umgesetzt und kontrolliert, was zuvor in die Wege geleitet wurde. Zudem werden konkrete Deadlines festgelegt und der zuvor gesteckte Terminplan wird nun im Detail umgesetzt. Die Kosten für das Projekt werden geplant, Fördermittel und behördliche Genehmigungen eingeholt und eine Bemusterungsplanung angefertigt.

Projektphase 3: Ausführungsvorbereitung

In der Ausführungsvorbereitung werden die Vergabeverfahren strukturiert und der Vergabeterminplan mit den Planungsbeteiligten abgestimmt. Des Weiteren erfolgt in der dritten Phase der Projektsteuerung die Festlegung der kritischen Meilensteine, welche maßgeblich für den Erfolg des Gesamtprojektes sind. Außerdem wird ein genaues Kostenmanagement betrieben und die projektspezifischen Kosten genau verfolgt.

Projektphase 4: Ausführung

Nach intensiver Planung und Vorbereitung geht es nun an die Ausführung, also an Projektphase 4 nach der AHO. Hier ist die Hauptaufgabe der Projektsteuerung, Risikomanagement zu betreiben und dabei stets Projektziele und Kosten im Blick zu behalten.

Projektphase 5: Projektabschluss

Die letzte Projektphase nach AHO konzentriert sich auf die Abnahme des Bauprojektes und anschließend dessen Inbetriebnahme. Kam es zu Problemen, Mängeln oder Verzögerungen, muss die Projektsteuerung diese in der Nachtragsprüfung aufarbeiten. Dabei bezieht sie sich in der Regel immer auf den ursprünglichen in Phase 1 erstellten Projektplan.

Das Leistungsbild der Projektsteuerung nach AHO

Die AHO (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) hat in den letzten Jahren einen noch stärkeren Fokus auf die Ergebnisse der Leistungen der Projektsteuerung gelegt. Das ist wesentlich für den Erfolg des Projektsteuerers, da hierdurch Engpässe und Risiken frühzeitig erkannt und vermieden werden können. Um den neuen Herausforderungen im Baustellenalltag gerecht zu werden, wurde das Leistungsbild zudem um BIM-spezifische Leistungen ergänzt.

Wichtig ist dennoch, dass die AHO lediglich als Orientierung für Projektsteuerungsleistungen dient und im Gegensatz zur HOAI nicht rechtlich bindend ist.

Die perfekte Projektsteuerung Software: koppla Terminplan

Gerade als Projektsteuerer oder Projektsteuerin gibt es viele verschiedene Aspekte zu beachten, da alle Leistungen von einem Unternehmen geplant und koordiniert werden. Eine einheitliche Planung und gute Übersicht sind deshalb von besonderer Bedeutung für das Bauprojekt und erfolgen im Bestfall in einem einzigen Terminplan. In koppla können alle Projektphasen nach AHO in einem integrierten Live-Terminplan abgebildet und geplant werden. Somit haben alle Beteiligten jederzeit die aktuelle Version der Terminplans. Auf diese Weise bricht koppla ineffiziente Informationssilos zwischen den einzelnen Phasen auf, sodass ein flüssiger Projektablauf entsteht.

Du bist Projektsteuerer und möchtest deine Prozesse effizienter und übersichtlicher gestalten? Dann vereinbare eine kostenlose Produktdemo und lass dir von unseren Planungsexperten zeigen, wie!
Weitere Beiträge

Das könnte Dir auch gefallen