Triff uns auf der digitalBAU 2024: 20.-22.02. | Halle 1, Stand 421 | Termin buchen & Freiticket erhalten!
digitalBAU Ticket sichern

Wie reduzierst du langfristig Baukosten

Expert:innen sprechen von einer “katastrophalen Lage am Immobilienmarkt” und auch die Rohstoffpreise explodieren seit Anfang der Corona-Pandemie. Bauen ist aktuell so teuer wie nie. Teure Finanzierung und hohe Zinsen machen den Bauunternehmen zu schaffen, zusätzlich entstehen bei Terminüberschreitungen enorme Folgekosten. Gleichzeitig arbeitet die Baubranche heute noch so ineffizient wie keine andere Branche und ist auf fast jedem Projekt hinter der Zeit. Dennoch müssen wir mehr bauen, um Problemen wir der maroden Infrastruktur und knappem Wohnraum, den sich niemand mehr leisten kann, zu begegnen. Um Bauprojekte überhaupt noch finanzieren zu können, müssen entlang der Planung und Ausführung Baukosten eingespart werden. Wie das am besten geht, erfährst du in diesem Artikel.

1. Baukosten senken durch optimierte Terminplanung

Eine gründliche Planung ist entscheidend, um Baukosten zu senken. Bauunternehmen sollten sich die Zeit nehmen, einen sorgfältigen Terminplan zu entwickeln und sicherstellen, dass alle Beteiligten über ihre Termine und anfallenden Aufgaben informiert sind. Durch eine klare und präzise Planung können unnötige Änderungen und Verzögerungen vermieden werden, was die Baukosten erheblich reduziert.

2. Baukosten senken durch verbesserte Kommunikation

Ein weiterer Weg, um Baukosten für Bauunternehmen zu senken, ist verbesserte Kommunikation. Durch eine transparente Kommunikation in Echtzeit und die automatische Dokumentation von Fortschritten, Störungen und Verzögerungen für alle Beteiligten, können Bauunternehmen sehr viel Zeit und Baukosten einsparen. In koppla ist einfache und transparente Kommunikation entlang der gesamten Planungs- und Wertschöpfungskette möglich. Lass dir in einer Demo zeigen, wie das geht.

3. Baukosten senken durch moderne Technologien

Die Integration moderner Technologien, wie Building Information Modeling (BIM) und Baumanagement-Software, steigert die Effizienz im Bauprozess erheblich. Diese Tools ermöglichen Bauunternehmen eine bessere Koordination zwischen verschiedenen Gewerken, reduzieren Fehler und senken die Baukosten. Des Weiteren können Bauunternehmen durch den Einsatz von Technologien erhebliche Zeit während des gesamten Bauprozesses einsparen.

4. Baukosten senken durch verkürzte Bauzeiten

Bauunternehmen können die Baukosten durch die Verkürzung der Bauzeit reduzieren. Dies wird durch die effiziente Organisation von Arbeitsabläufen, den Einsatz moderner Bautechnologien und die Nutzung automatisierter Prozesse erreicht. Denn so sind alle auf dem aktuellsten Stand des Baufortschritts, Terminchaos wird vorgebeugt und Leerzeiten werden vermieden. Des Weiteren können die Fachkräfte so besser organisiert werden und als Plus: Der Auftraggeber ist durch kürzere Bauzeiten zufriedener. Es ist also essentiell, dass die Bauzeiten verkürzt werden, um die Effizienz des Bauprojekts zu steigern und den Zinsaufwand gering zu halten sowie die Baukosten zu senken.

5. Baukosten senken durch ausfallende Strafzahlungen

Können Bauunternehmen die Bauprojekte durch Verzögerungen nicht wie geplant fertigstellen, entstehen Strafzahlungen. Diese Folgekosten durch Personalkosten sowie Kosten für Vertragsänderungen und längere Mietintervalle treiben die Baukosten enorm in die Höhe. Auch ausfallende Erlöse schlagen zu Buche.

koppla hilft, potentielle Mehrkosten zu vermeiden, indem es eine effiziente Terminplanung und Steuerung ermöglicht. Indem alle Beteiligten entlang des Bau- und Planungsprozesses auf dem gleichen Informationsstand sind und der Terminplan jederzeit in Echtzeit zugänglich ist, kann auf Abweichungen proaktiv reagiert werden. Die Wahrscheinlichkeit von Terminüberschreitungen und somit erhöhten Baukosten wird erheblich reduziert. Lerne uns kennen.

6. Baukosten senken durch effizientes Ressourcenmanagement

Ein effizientes Ressourcenmanagement ist entscheidend, um die Baukosten unter Kontrolle zu halten. Dazu gehört die genaue Planung von Materialbeschaffung, Lagerung und Verwendung. Durch die effiziente Terminplanung wird sichergestellt, dass Material genau dann auf die Baustelle geliefert wird, wenn es gebraucht wird - dadurch vermeiden Bauunternehmen Baukosten durch doppelte Lieferwege oder die Verschwendung von Material. Durch den Einsatz nachhaltiger Baustoffe und den sorgfältigen Umgang mit Ressourcen können Bauunternehmen nicht nur Baukosten senken, sondern auch umweltfreundlicher arbeiten.

Baukosten senken im Überblick

Die Reduzierung der Baukosten erfordert eine umfassende und durchdachte Herangehensweise. Durch die Implementierung von beispielsweiser effizienter Terminplanung, dem Einsatz moderner Technologien oder eines intelligenten Ressourcenmanagements, können nicht nur die Baukosten minimiert, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit der Bauunternehmen gestärkt werden. Die kontinuierliche Suche nach innovativen Lösungen und die Anpassung an neue Technologien sind entscheidend, um langfristigen Erfolg in der Bauindustrie zu gewährleisten und die Senkung der Baukosten sicherzustellen. Niedrige Baukosten, spielen aber nicht nur Bauunternehmen in die Tasche: Kürzere Bauzeiten wirken sich nicht nur positiv auf die betreffenden Akteure der Bauindustrie aus, sondern auch auf die gesamte Gesellschaft, wenn Bauvorhaben (etwa im Wohnungsbau) effizienter, schneller und günstiger umgesetzt werden. Zusätzlich wird die Baubranche nachhaltiger, indem wir etwa Leerzeiten und dadurch entstehende Ressourcenverschwendung verhindern. Eine richtige Win-Win Situation also.

Wir bei koppla lösen diese Probleme, indem wir effizientere Prozesse schaffen und Komplexität in der Planung und Steuerung von Bauprojekten reduzieren.  Lerne wie auch Du, die Baukosten deines Projektes senken kannst.

Weitere Beiträge

Das könnte Dir auch gefallen